fbpx





  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Home
Tuono V4 1100 RR

Tuono V4 1100 RR - jetzt ab 16.990.-

POWER IN ITS DNA

Aprilia Tuono V4 -das ist Supersport Naked. Das ist Adrenalin pur. Aprilia Tuono V4 1100 bedeutet Kurven-ABS und Hightech Elektronik. Ein Chassis und Federelemente, auf der Rennstrecke definiert, für die Straße optimiert. Wenn Euro4-konforme 175 PS, Blipper, Traction und Wheelie Control in Kombination mit Brembo M50 Monoblock-Bremssätteln für ganz schnelle Zeiten sorgen, wird der Begriff Fahrspaß neu definiert. JETZT AB € 16.999,-

Weiterlesen ...

XSR900 und XSR700

XSR700

Der XSR700 gelingt ein stilvoller und Aufsehen erregender Auftritt. Das Design ist nicht nur klassisch, sondern auch zeitlos. Außerdem wird es von moderner Technik aufgeladen, die zu einem besonderen Fahrerlebnis beiträgt. Schon im Drehzahlkeller gibt es reichlich Leistung, die das sehr handliche Fahrwerk jedoch nie überfordert.

Weiterlesen ...

Xenter 125

Xenter 125 ab € 3.399,-

Welchen Preis hat eine Stunde einer Zeit? Sie ist unser wertvollstes Gut. Trotzdem scheinen wir jeden Tag viel Zeit auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule zu vergeuden.

Weiterlesen ...

Shiver 900

Shiver 900 ABS

Feinste Technik und ein exzellentes Fahrwerk zeichnen die Aprilia Shiver 900 aus. Mit der ersten Shiver setzte Aprilia 2007 zukunftsweisende Technik in Serie um. Die Shiver 750 war das erste Serienmotorrad mit Ride-by-Wire.

Weiterlesen ...

Niken GT vs. Tracer 900 GT

Niken GT vs. Tracer 900 GT

Die Yamaha Niken hat schon eine Menge Lob eingeheimst, sie ist stabil, erstaunlich fahraktiv und mit zwei Vorderrädern an der Front auch noch äußerst sicher. Doch auch die Yamaha Tracer 900 hat einiges zu bieten und gilt als eine der Wendigsten unter den straßenorientierten Reiseenduros. Wir lassen die beiden Modelle in tourentauglicher GT-Version aufeinander los und stellen die Frage aller Fragen: Sind drei Räder auf einem Motorrad wirklich besser als zwei oder sind 40 Kilo Mehrgewicht einfach nur Spaßverderber? Quelle: 1000PS.at

Weiterlesen ...

Dorsoduro 900

Dorsoduro 900

Auf Basis der Idee ein Motorrad zu bauen, das größtmöglichen Fahrspaß bieten soll, entstand bei Aprilia in Anlehnung an die erfolgreichen Modelle aus der Supermoto-WM.

Weiterlesen ...

T-MAX 530 ABS in Aktion

Big Scooter Power Bonus
Wer sich jetzt für einen TMAX (MY 2017/2018) entscheidet, bekommt einen sensationellen Bonus von € 2.000,—. 
AKTION: TMAX (MY 2017/2018) JETZT nur € 10.999,— (statt € 12.999,—)

Weiterlesen ...

YZF-R1 und YZF-R1M

YZF-R1 und YZF-R1M - MY 2020

Für die Saison 2020 kommt die YZF-R1 mit einem radikaleren Rennsport-Look, einem hochentwickelten Motor und einem optimierten Fahrwerk auf die Landstraße und Rennstrecke. Mit ihrem neuen MotoGP-Styling und jetzt mit insgesamt sieben elektronischen Fahrsteuerungen ist die YZF-R1 2020 mehr als bereit für motivierte Piloten!

Weiterlesen ...

MT-09 SP Testbericht

MT-09 SP Testbericht

Schon die herkömmliche Yamaha MT-09 ist äußerst sportlich ausgelegt, da mussten die Techniker für die edlere SP-Version gar nichts am Motor frisieren. Das Fahrwerk wird aber ordentlich aufgemöbelt, die voll verstellbare Kayaba-Gabel und sogar ein Öhlins-Federbein im Heck versprechen supersensibles Ansprechverhalten – was in den Alpen den Funbike-Charakter der MT-09 SP keineswegs mindert!

Weiterlesen ...

Ninja 400

Ninja 400

Im scharfen Style der Ninja-Modelle gezeichnet, liefert die Ninja 400 Performance bei gleichzeitig geringem Gewicht. Ein beeindruckendes, schnittiges Sportmodell, das Begeisterung und einfaches Handling bietet. Die kleinste Ninja aus unserer Ninja-Reihe bietet neben ausreichender Performance ein hochwertiges Aussehen, LED-Doppelscheinwerfer, leichtes Handling und eine entspannte, sportliche Sitzposition.

Weiterlesen ...

YZF-R1

YZF-R1

Entwickelt ohne Kompromiss und gebaut mit dem ausgefeiltesten Motor und der anspruchsvollsten Chassis-Technologie, ist die neue YZF-R1 die ultimative Yamaha-Supersport.

Weiterlesen ...

MT10 SP Testbericht

MT10 SP Testbericht

Bereits mit der MT-10 nahm Yamaha die etablierten Power-Naked Bikes der Europäer ins Visier – und erntete viel Lob. Das Topmodell MT-10 SP macht es noch besser, nicht genug, dass als Basis die Superbike-Rakete Yamaha YZF-R1 dient, die SP-Version greift auch noch auf das elektronisch verstellbare Öhlins-Fahrwerk der ultraexklusiven YZF-R1M zurück! Aber kann so viel Sportlichkeit in den Alpen überzeugen? Quelle: 1000ps.at

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...