fbpx





Naked Bike GSX-S1000MY21

GSX-S1000 - NEU!

Die GSX-S1000 hat die DNA einer Supersport-Legende - und mit dem Motor und wesentlichen Komponenten der GSX-R1000 beste Voraussetzungen auf der Straße zu begeistern. Jetzt zum Preis ab € 14.990.- in unseren Filialen!

 

Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Ein atemberaubendes Naked-Bike mit den kraftvollen Genen der legendären GSX-R1000, entwickelt für den puren Fahrspaß auf der Straße. Die GSX-S1000 bietet Supersport-typische Fahrleistungen mit ultrapräzisem Handling und Bremsperformance.

Die neue GSX-S1000 verführt durch einen neuen Look mit aggressiven Linien und lässt ihre Muskeln spielen. Der legendäre 999 ccm-Vierzylinder-Reihen-Motor erfüllt die Euro-5-Norm und liefert nach dem Update an der Auspuffanlage und einem Fein-Tuning an der Einspritzanlage noch besser abgestimmte Kraft und Leistung.

Suzuki Intelligent Riding System (S.I.R.S.):

Durch neue Funktionen wie Bi-directional Quick Shift, dem Suzuki Easy Start System, einem Update an der Traktionskontrolle und der Assistenzfunktion im niedrigen Drehzahlbereich ist die unbändige Kraft der GSX-S1000 noch leichter zu kontrollieren, was den Fahrspaß enorm steigert!


 

Top elektronische Features:

  • Ride-by-Wire - elektronische Drosselklappensteuerung
  • Suzuki Drive Mode Selector – Wahl zwischen drei Fahrmodi
  • Bi-directional Quickshift System – leichtes Schalten ohne Ziehen der Kupplung
  • Suzuki Low RPM Assist für geschmeidiges Anfahren in Kombination mit
  • SCAS - Suzuki Clutch Assist System

 

Modernes Design-Update:

  • Vertikal angeordnete LED-Scheinwerfer in futuristischem Sechskant-Design
  • LED-Rücklichter mit doppelter Linse für einen scharfen Look
  • Carbon-Optik-Details
  • Neues Logo
  • Erweiterung der Farbpalette durch Glass Mat Mechanical Gray
  • Schlüssel im GSX-S-Styling

 

Neuerungen am Fahrwerk:

  • Dunlop SPORTMAX Roadsport2 Reifen für vorhersehbares Handling, sportliche Performance und optimalen Grip

  • Neuer breiterer Lenker und aufrechtere Sitzposition durch neues Design

  • Größerer Tank mit 19 Liter Fassungsvermögen

 

Ein Chassis für überragendes Handling

Ihr agiles, begeisterndes Fahrverhalten hat die GSX-S1000 der kompakten und leichten Bauweise des Fahrwerks zu verdanken. Es ist auf einwandfreies Handling und neutrales Verhalten unter allen Bedingungen ausgelegt, egal ob Autobahn oder kurvenreiche Bergstraße.


 Voll einstellbare USD-Gabel
Die 43mm Upside-Down-Gabel von Kayaba vereint Sport und Komfort. Zugstufe, Druckstufe und Federvorspannung lassen sich auf die Fahrweise und den persönlichen Geschmack abstimmen.

 Hochleistungsbremsen
Die GSX-S1000 hat die gleichen hochwertigen, radial montierten Brembo Monoblock-Bremssättel wie die GSX-R1000 (Modell 2016). Je vier 32-mm-Kolben und schwimmend gelagerte 310er Bremsscheiben garantieren volle Bremskraft. Bei voller Kontrolle, dank neuestem ABS von BOSCH.


Design - Scharfe Linien und neues Logo

Kontrollierbare Kraft und leichtes Handling ihrer unbändigen Leistung – das sind die Charaktereigenschaften der neuen Suzuki GSX-S1000. Im Designkonzept zeigt sich dies in scharfen, geraden Linien, dem radikal neuen Look der sechskantigen LED-Scheinwerfer und gemusterten Applikationen in Carbon-Optik.

Während der neueste Streetfighter von Suzuki vorne und hinten schlank gehalten ist, lässt er im Mittelteil seine Muskeln spielen als Ausdruck von leistungsstarker Performance und agilem Fahrverhalten.


Farben - Der Reiz der perfekten Lackierung

Die neue GSX-S1000 hebt sich eindrucksvoll von der Masse ab. Das liegt nicht nur am rasiermesserscharfen Design sondern auch an ihren Farben: Dem sportlichen GSX-S-Blau, dem geheimnisvollen Schwarz und an der neuesten Lackierung, einem matten Grau für cooles Understatement.


Ausstattung

Der Reiz absoluter Leistung

Die GSX-S1000 ist dazu prädestiniert, ein begeisterndes Fahrerlebnis und die perfekte Naked-Sport-Bike-Performance unter heutigen Fahrbedingungen zu liefern. Die Leistung wird von einem High-Performance 999 cm³-Viertakt-DOHC-Reihenvierzylinder mit Flüssigkeitskühlung geliefert. Er hat die DNA eines erfolgreichen Superbikes geerbt, der GSX-R1000, die unzählige Siege errungen hat. So profitiert dieser für den Straßeneinsatz adaptierte Motor von dem Know-how sowie von fortschrittlichen Technologien, die für den Rennsport entwickelt wurden.


Optimierte Performance

Die Leistungsabgabe wurde insgesamt erhöht und präsentiert sich im unteren bis mittleren Drehzahlbereich kraftvoller. Eine flachere, ausgeglichene Drehmomentkurve mit einer höheren kumulativen Drehmomentabgabe steht für konstant satte Leistung über das gesamte Drehzahlband und sorgt für ein Plus an Agilität bei mittleren und hohen Drehzahlen. Und das alles bei gleichzeitiger Erfüllung der Euro-5-Abgasnorm. Überarbeitete Auslass- und Einlassnockenprofile verringern den Ventilhub und reduzieren die Ventilhubüberschneidung, um eine bessere Gesamtbalance von Leistung und Fahrbarkeit über einen breiten Drehzahlbereich zu erreichen und gleichzeitig zu einem verbesserten Emissionsverhalten beizutragen.

Änderungen am inneren Aufbau des neuen Luftfilterkastens tragen zur Verbesserung der Leistungsentfaltung bei. Der Durchmesser der neuen elektronischen Drosselklappenkörper wurde im Sinne eines idealen Gleichgewichts zwischen Leerlaufverhalten und Ansprechverhalten gewählt.

  Neue Auspuffanlage

Die 4-2-1-Auspuffanlage wurde unter Beibehaltung ihres cleanen, scharfen Looks und des begeisternden Sounds komplett neu entwickelt und abgestimmt, um die Euro-5-Abgasnorm zu erfüllen, die Leistungsentfaltung zu maximieren und die Klangqualität zu verbessern.

Zu den Änderungen gehören ein neues Layout ab dem Sammler, eine neue Kammerstruktur und der Einbau eines zweiten Katalysators. Die neu gestaltete Struktur der Verbindungsrohre zwischen den Zylinderpaaren erhöht die Wirksamkeit des Sekundärluftsystems, wodurch die Abgasreinigung verbessert wird. Darüber hinaus ist der Sammler nun geringfügig länger und das Suzuki Exhaust-Tuning (SET) -System etwas anders positioniert.


Der Reiz von Agilität und Stabilität

Ein Chassis für maximalen Fahrspaß

Schon beim Anblick des Fahrwerks spüren Sie, wie handlich, kontrollierbar und mit wieviel Spaß die GSX-S1000 zu fahren ist. Großartiges Handling und Beherrschbarkeit stehen im Mittelpunkt des Fahwerkskonzepts, egal ob Sie in der Stadt fahren, kurvige Bergstraßen bewältigen oder die GSX-S1000 auf der Rennstrecke bewegen.
Das Chassis ist ein kompaktes, leichtes Package, das die GSX-S1000 erstaunlich handlich, berechenbar und gutmütig für ein hubraumstarkes Hochleistungs-Sportmotorrad macht.
Der Twin-Spar-Aluminiumrahmen sorgt für ein agiles Handling und eine gute Straßenlage, während die geraden Hauptrohre eine hohe Steifigkeit bei geringem Gewicht ermöglichen. Hinzu kommt eine steife Schwinge aus einer Aluminiumlegierung, die zusätzlich zur satten Straßenlage beiträgt und Vertrauen vermittelt.


High-Performance-Fahrwerk

Die 43-Millimeter-Gabel von KYB in Upside-down-Bauweise sorgt für ein ebenso komfortables wie sportliches Fahrverhalten. Sie verfügt über 120 mm Federweg und ist voll einstellbar in der Dämpfung für Zug- und Druckstufe sowie in der Federvorspannung. Das über Hebel angelenkte Zentralfederbein mit einstellbarer Zugstufendämpfung und Federvorspannung reagiert zuverlässig auf unterschiedliche Fahrbahnoberflächen und sorgt für ein agiles und stabiles Fahrgefühl. Es bietet 130 mm Federweg am Hinterrad. Das Fahrwerks-Setup wurde gründlich getestet und sorgfältig abgestimmt, um die Änderungen am Aufbau der Reifen bestmöglich zu berücksichtigen und ein agileres Handling und eine verbesserte Lenkpräzision in Kurven zu realisieren.

High-Performance-Räder und -Reifen

Die Räder sind vorne und hinten mit Dunlops neuen SPORTMAX Roadsport 2 Radialreifen ausgestattet, die einen neuen, speziell für die GSX-S1000 entwickelten Aufbau besitzen. Ihr optimiertes Profil und eine neue Gummimischung verbessern die Nasshaftung. Die neuen Reifen erreichen schneller ihre Betriebstemperatur und besitzen eine längere Haltbarkeit. Die Kombination der neuen Räder und Reifen harmoniert perfekt mit der Abstimmung der Federelemente, um den Grip, die Stabilität und das leichtfüßige Handling zu realisieren, die für eine sportliche Fahrweise erforderlich sind.


Der Reiz des klaren Blicks

Vom fortschrittlich-funktionalen und ästhetischen Design der LED-Beleuchtung vorne und hinten bis hin zum üppigen Informationsangebot und der einzigartigen Darstellung, die das LCD-Display bietet, hebt sich die GSX-S1000 eindrucksvoll von der Masse ab.


Suzuki-GSX-S1000 (2021) - sechskantige LED-Scheinwerfer in vertikaler AnordnungSuzuki-GSX-S1000 - LED-Ruecklicht


Neue vordere LED-Blinker in schlanken, stabförmigen Gehäusen sorgen für ein fortschrittliches Styling.

In Verbindung mit dem flachen Rücklicht harmoniert das schlanke Design der neuen LED-Heckblinker mit den eleganten Linien des schlanken Hecks und ergänzt das fortschrittliche Styling des Motorrads.

Die neuen LED-Blinker verbessern die Sichtbarkeit und bieten eine gegenüber der vorherigen Generation längere Haltbarkeit.


Alles im Blick mit der LCD Instrumentenanzeige

  Suzuki-GSX-S1000_M2_Action_LCD-Instrumentenanzeige

 Das Dashboard vereint alle erforderlichen Informationen auf einem kompakten Voll-LCD-Bildschirm in einem klaren und intuitiven Layout, wobei die Informationen in der Reihenfolge ihrer Priorität angezeigt werden. Das benutzerdefinierbare Display mit einzigartigen Grafiken und blauer Hintergrundbeleuchtung ist auf das Erscheinungsbild der GSX-S1000 abgestimmt.

Die LCD-Anzeigen des Panels umfassen Tachometer, Drehzahlmesser, Kilometerzähler, zwei Tageskilometerzähler (A, B), Gangposition, Wassertemperatur, Reichweite, Rundenzeitmodus, durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch, aktueller Verbrauch, Traktionskontrollmodus, SDMS-Modus, Quick-Shift (ON/OFF), Kraftstoffanzeige, Uhr, Batteriespannung, Drehzahlanzeige und Service-Anzeige.

Die um das Display gruppierten LED-Anzeigen liefern Informationen / Warnmeldungen zu folgenden Bereichen:
Blinker, Fernlicht, Leerlauf, Störung, Hauptwarnung, ABS, Traktionskontrolle, Unterspannung, Kühlmitteltemperatur und Öldruck.

 

1000 PS Bericht

Aggressive Optik garniert mit überarbeiteter Technik, reicht das? Der legendäre K5-Motor in neuem Kleid und mit Euro 5 zu einem vernünftigen Preis. Das könnte was werden für 2021! Quelle: 1000PS.at 

Suzukis Power Naked geht in die nächste Runde!

Da waren selbst wir von der Presse überrascht, Suzuki bringt nach der Hayabusa eine weitere große Neuheit für 2021. Die Vorgängerin wurde ja bereits auf der EICMA 2014 präsentiert und war im Vergleich mit der bärenstarken Powernaked-Konkurrenz mittlerweile etwas in die Jahre gekommen. Mit aggressiver Optik und verfeinerter Technik soll jetzt wieder zu den Mitbewerbern aufgeschlossen werden.

GSX-S 1000 Motor - Die Legende zwischen den Beinen

Unglaublich! Der ursprünglich aus der K5 GSX-R1000 stammende Reihenvierer schafft die Euro 5 Hürde! Mit 152 PS gewinnt er sogar 2 Pferde Maximalleistung dazu, allerdings liegen diese erst bei 11.000 U/Min und damit nun noch 1.000 Umdrehungen später an als bisher. Für die Straße interessanter: Das maximale Drehmoment von 106 Nm liegt nun bei 9.250 und damit 250 U/Min früher an als bisher. Zwar kostete Euro 5 zwei Newtonmeter, den Ingenieuren ist es aber gelungen den Verlauf der Kurve zu glätten und die Drehmomentabgabe somit kontrollierbarer und harmonischer zu machen. Das kumulierte Drehmoment im Bereich von 2.000 bis 11.500 U/Min konnte gar um 1,8% gesteigert werden.

Drehmomentverlauf Suzuki GSX-S 1000 

 Drehmomentverlauf Suzuki GSX-S 1000 2021

 Zu den Änderungen im Inneren des Aggregats gehören ein neues Nockenwellenprofil, neue neue Ventilfedern, eine neue Kupplung und eine neue Auspuffanlage. Suzuki verspricht dadurch ein besseres Ansprechverhalten und einen direkteren Antritt beim Beschleunigen aus niedriger Geschwindigkeit. Aber auch an der Motorelektronik wurde gefeilt um die GSX-S1000 kontrollierbarer, berechenbarer und ermüdungsfreier fahrbar zu machen. Wie schon beim Vorgänger ermöglichen die drei Modi A,B und C eine unterschiedliche Leistungs- und Drehmomententfaltung. Die 152 Pferde stehen dabei in allen drei Modi zur Verfügung. Das Suzuki Clutch Assist System (SCAS) ist eine Erweiterung der Anti-Hopping Kupplung, das durch teilweises auskuppeln dafür sorgt, das negative Motordrehmoment zu reduzieren und den Effekt der Motorbremse beim Herunterschalten aus hohen Geschwindigkeiten abzuschwächen. Zudem reduziert sich die benötigte Handkraft am Kupplungshebel. Dieser muss aber sowieso deutlich seltener betätigt werden als bisher, endlich bekommt die GSXS-1000 einen Schaltassistenten mit Blipper!

Chassis und Fahrwerk unverändert - Sitzposition und Geometrie neu

Der Rahmen der GSX-S 1000 blieb unverändert, allerdings wuchs der konisch geformte Lenker um 23 mm in die Breite. Zudem ist der Lenker sind leicht nach oben gedreht, wodurch er 20 mm näher an den Fahrer heranreicht und somit zu zu einer aufrechteren Sitzposition beiträgt. Die Sitzhöhe von 810 mm der überarbeiteten Sitzbank sollte kaum jemanden erschrecken. Der Soziussitz ist optional durch eine Abdeckung verkleidbar, um der Suzuki einen noch sportlicheren Auftritt zu verleihen. Keine Neuheiten gibt es beim Fahrwerk. Hier arbeitet nach wie vor eine 43mm USD-Gabel von Kayaba, die in Dämpfung, Zugstufe, Druckstufe und Federvorspannung einstellbar ist. Das Federbein ist in Zugstufendämpfung und Federvorspannung adaptierbar.

Die GSX-S1000 ist mit radial montierten Brembo-Monobloc-Bremssätteln ausgestattet. Die Bremssättel haben jeweils vier gegenüberliegende Kolben, die auf eine schwimmend gelagerte 310-mm-Doppelscheibe beißen und somit für sehr ordentliche Verzögerungswerte sorgen sollten. Das ABS arbeitet mangels IMU nach wie vor nicht kurvenabhängig. Mit 214 kg fahrfertig (also 90% Sprit im neuerdings 19 Liter fassenden Tank), ist die GSX-S 1000 ähnlich schwer wie die vergleichbar motorisierte Honda CB1000R. Wir freuen uns schon auf den ersten Vergleichstest.

Elektronik: Nicht alles beim Alten aber auch nicht wirklich state-of-the-art

Wie die Vorgängerin bietet die GSX-S eine herkömmliche Traktionskontrolle, allerdings ist diese nun in 5 Stufen einstell- und nach wie vor abschaltbar. Sie lässt sich unabhängig vom gewählten Fahrmodus in der gewünschten Stufe aktivieren. Erstmals ist auch Ride-by-Wire mit an Board, wodurch endlich der Quickshifter mit Blipper realisiert werden konnte. Spielereien wie einen Tempomaten sucht man an der Suzuki jedoch vergeblich. Ohne 6-Achsen IMU arbeiten alle Assistenzsysteme an der 1000er ohne Berücksichtigung der Schräglage, das können die Wettbewerber mittlerweile besser und auch hausintern, etwa bei der 2020er V-Strom hat dieses System schon Einzug gehalten

Display typisch Suzuki

Das LC-Display an der Suzuki GSX-S 1000 ist typisch Suzuki. Wir sind gespannt, wann TFT Einzug halten wird. Mit noch mehr Features kommen LCD-Einheiten schlicht an ihre Grenzen. Das invertierte LC-Display an der V-Strom war eher durchschnittlich gut ablesbar, es scheint fraglich ob das an der GSX-S 1000 anders sein wird.

 

 

Optik modern - Scheinwerfer voll LED - Reifen neu

Gedrungen und bereit Loszulegen steht die GSX-S 1000 mit einer markante Profilansicht da. Die übereinander positionierten Frontscheinwerfer verleihen ihr einen individuellen Aufritt. Sie sind ebenso wie Heckleuchte, Positionslicht und Blinker in LED-Technologie ausgeführt. Suzuki verspricht ein deutlich verbesserte Ausleuchtung der Fahrbahn. Die Linienführung am neuen Power Naked ist von Kampf-Jets inspiriert, die seitlich angedeuteten Winglets spiegeln die jüngsten Erfolge in der MotoGP wieder. Mit dem stattlichen 190er Hinterreifen hat das Heck auch einen sehr sportlichen Auftritt. Die Erstbereifung ist übrigens dazu passend ein Dunlop Sportmax Roadsport 2.

Suzuki GSX-S Farben, Preis und Verfügbarkeit

Neben der Hauptfarbe Metallic Triton Blue wird die GSX-S 1000 zum Start in einem Grau (Galss Mat Mechanical Gray) und in einer schwarzen (Glass Sparkle Black) Variante erhältlich sein. Marktstart ist noch im Juni 2021, den ersten Test auf 1000PS wird es Mitte Mai zu lesen geben.

Technische Daten

Support & Hinweise

Hinweise & Supportanfragen
Webdienst und Technische Anfragen Datenschutz - Impressum.

info@ginzinger.at
ginzinger.at

Adresse

Ginzinger GMBH
Frankenburgerstr. 19
4910 Ried/Innkreis

info@ginzinger.at