fbpx





Aprilia bei Ginzinger "be a racer"

Tuono V4 1100 Factory jetzt ab € 21.990,-

Tuono V4 1100 Factory

Aprilia Tuono V4 - das ist Supersport Naked. Das ist Adrenalin pur. Aprilia Tuono V4 1100 bedeutet Kurven-ABS und Hightech Elektronik.

Ein Chassis und Federelemente, auf der Rennstrecke definiert, für die Straße optimiert. Wenn Euro4-konforme 175 PS, Blipper, Traction und Wheelie Control in Kombination mit Brembo M50 Monoblock-Bremssätteln für ganz schnelle Zeiten sorgen, wird der Begriff Fahrspaß neu definiert.

Führung und Dämpfung des Vorderrads der Factory-Version übernimmt eine Öhlins NIX-Gabel. Die Hinterradschwinge stützt sich über ein Öhlins-Monofederbein gegen den Rahmen ab. Upside-down-Gabel und Federbein sind in Federvorspannung, Druck- und Zugstufendämpfung individuell einstellbar. Made by Öhlins“ ist auch der einstellbare Lenkungsdämpfer der Tuono V4 1100 Factory. Mit sportiver Superpole Graphik, den Beifahrersitz elegant kaschiert, präsentiert sich die Tuono V4 1100 Factory im Look der Aprilia Werksrennmaschinen.

 

tuono-1100-factory-01
tuono-1100-factory-02
tuono-1100-factory-03
tuono-1100-factory-04
tuono-1100-factory-05
tuono-1100-factory-06
tuono-1100-factory-07
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7

 

DAS SCHNELLSTE & SPORTLICHSTE NAKED-BIKE

Ein einzigartiges Erlebnis. Die Aprilia Tuono V4 1100 RR und Factory sind seit 2017 noch leistungsfähiger, noch besser, noch präziser und noch sicherer geworden. Auf Basis der Aprilia RSV4, dem Superbike Weltmeistermotorrad von 2010, 2012 und 2013, legt Aprilia mit der Tuono V4 im Superbike Naked Segment die Latte hoch auf. Den breiten Superbike-Lenker sicher im Griff, sorgt die Tuono V4 auf der Rennstrecke für schnelle Zeiten, im Kurvenlabyrinth der Landstraßen für eine Extraportion Adrenalin, am Treff für Bewunderung und Gesprächsstoff. Von den PS Lesern wurde die Tuono V4 zum Naked Bike des Jahres 2016 gewählt.

DER MOTO EURO4 KONFORM - 100% POWER

Einzigartig ist ihr 65°-V4-Motor.  Super schmal baut der Motor, der die optimale Zentralisierung der Massen in einem extrem kompakten Chassis ermöglicht.

Euro4 konform überzeugt die Tuono V4 mit betörendem, sportlichem Sound. Leistung und die Zuverlässigkeit vom Feinsten. Das Schalldämpfersystem arbeitet mit zwei Lambdasonden und drehzahlabhängiger Abgasteuerung. DLC beschichtete Kolbenbolzen und leichte Kolben sorgen für  Zuverlässigkeit sowie für die Reduzierung von Reibungsverlusten. Ein linear arbeitender Getriebesensor garantiert perfekte Schaltvorgänge.

BREMSEN SUPERBIKE STYLE

Die Tuono V4 1100 beweist Fahrwerkskompetenz, die sich Aprilia mit Spitzenplätzen in der Weltmeisterschaft erarbeitet hat. Ein Fahrwerk der Extraklasse für Typen, die gerne mal Fünf gerade sein lassen, die früh am Gas und spät auf der Bremse sind. Im Vorderrad nehmen zwei radial montierte Brembo M50 4-Kolben Monoblock Bremssättel die beiden Ø 330 mm großen, schwimmend gelagerten Bremsscheiben kraftvoll in die Zange. Fein dosierbar arbeitet die Radialbremspumpe. Sintermetall-Bremsbeläge sorgen für Bestwerte bei Verzögerung und Feeling.

HIGHTECH ELEKTRONIK

aPRC – aprilia Performance Ride Control – galt schon immer als das beste elektronische Fahrassistenzsystem der Klasse. From Race to Road: Die vierte Generation des Elektronikpakets setzt in der

aprilia zbh cat

Serie um, was auf der Rennstrecke getestet wurde. Seit 2017 ersetzt ein elektronischer Gasgriff den Demand Sensor und spart 590 Gramm Gewicht ein. Eine IMU–Sensorbox erkennt, analysiert und kontrolliert die fahrdynamischen Prozesse. Das System beinhaltet:


  • aTC - Aprilia Traction Control kann im Fahrbetrieb bei geöffneter Drosselklappe über den Schalter an der linken Griffarmatur eingestellt werden. Das System bietet acht Stufen.
  • aWC – Aprilia Wheelie Control bietet drei Level, die auch im Fahrbetrieb ohne Schließen der Drosselklappe an der linken Griffarmatur eingestellt werden.
  • aLC Aprilia Launch Control – ausschließlich für den Rennstreckeneinsatz gedacht - unterstützt den Fahrer mit drei Regelstufen in der Startphase.
  • aQS - Aprilia Quick Shift, der Schaltautomat, steht für extrem schnelles Schalten. Mit dem "Blipper" können die Gänge ohne Kupplungseinsatz und bei geöffneter Drosselklappe sowohl rauf- als auch runtergeschaltet werden.
  • aPL – Aprilia Pit Limiter  bietet die Möglichkeit für das Durchfahren der Boxengassen auf Rennstrecken ein Speed Limit vorzugeben.
  • aCC – Aprilia Cruise Control sorgt auf langen Etappen für entspanntes, komfortables Fahren.

Mit modernstem Multimap-Kurven-ABS bieten die Tuono V4 RR und Tuono V4 1100 Factory ein zusätzliches Plus an Sicherheit. Das Bremssystem wurde in Kooperation mit Bosch entwickelt. Es bietet im Alltagsbetrieb als auch auf der Rennstrecke ein Höchstmaß aktiver Sicherheit. Das Bosch ABS 9.1 MP ist sehr leicht und kompakt. Es optimiert die Funktion des ABS beim Bremsen in Kurven. Der Bremsdruck wird mit Hilfe von Algorithmen geregelt. Dazu werden permanent Parameter wie Querbeschleunigung, Bremsdruck am Vorderrad, Schräglagenwinkel, Dreh- und Neigungswinkel überwacht. Das System hilft das Verhältnis zwischen Verzögerung und Fahrstabilität zu optimieren. RLM „Rear Liftup Mitigation“, schränkt als weitere Systemfunktion ein mögliches Abheben des Hinterrades bei Extrembremsungen ein.

Das Kurven-ABS bietet drei Regelstufen. Es kann auf Wunsch abgeschaltet werden. Entsprechend dem Fahrkönnen, den Witterungsbedingungen und dem Fahrbahnzustand können die ABS-Regelstufen mit den Kennfeldern Track, Sport und Race kombiniert werden. Alle Kennfelder arbeiten mit voller Motorleistung von 175 PS. Sie unterscheiden sich in Drehmomententfaltung und Motorbremsverhalten.

Das Elektronikmanagement der Tuono V4 wird durch ein Hightech TFT-Instrument, das eine Vielzahl an Informationen liefert, ergänzt. Je nach Einsatz wählt der Fahrer über Road oder Race die Prioritäten, die auf dem Display angezeigt werden sollen. Immer gut ablesbar, werden Hintergrundfarbe und Zeichen per Lichtsensor optimiert. Optional kann die Tuono V4 1100 mit der Aprilia V4-MP Multimedia Plattform nachgerüstet werden. Die notwendige Bluetooth-ECU und der Kabelsatz sind als Aprilia Original Zubehör verfügbar. Mit V4-MP können zusätzliche Daten und Informationen auf ein Smartphone übertragen und herunterladen werden. Für verschiedene internationale Rennstrecken bietet V4-MP ein Programm, das Kurve für Kurve automatisch das Setup für Traction und Wheelie-Control übernimmt. Die Infotainment-Funktion setzt dazu Sprachbefehle um und steuert die Telefonie.

  

1000PS Testbericht

Werksthunfisch 2019 semiaktiv! Die Umstellung auf Euro4 packte Aprilia bei der Tuono V4 1100 im Jahr 2017 mit Bravour. Jetzt spendierte man dem schärfsten Naked am Markt ein semiaktives Fahrwerk von Öhlins. Weltklasse!

Um den sogenannten Werksthunfisch (Aprilia Tuono V4 1100 Factory) umfassend zu begreifen, erinnern wir uns an die Eckdaten: Der V4 liefert 175 PS bei 11.000 min und 121 Nm bei 9.000. Ansprechverhalten, Gasannahme und Laufkultur sind vom Allerfeinsten und für jeden sportlichen Motorradfahrer einfach ein Traum. Der Sound ist mit Euro4 bis 4.500 min etwas milder und alltagstauglicher geworden (im Sinne der Nächstenliebe), er ist allerdings nach wie vor auch unten sehr charakteristisch, einzigartig und begeisternd. Sobald die Klappe im Auspuff aufmacht, spielt es die Sinfonie der Kraft wie eh und je. Göttlicher Sound!

Mörder Anker, top Elektronik!

Mit den beiden 330 mm Scheiben vorne und dem Brembo M50 Anker ist der Werksthunfisch (der RR ist übrigens baugleich außer: Sachs statt Öhlins) auf der Bremse eine echte Macht. Auch weil das Chassis rennorientiert ausgewogen ist. Kein anderes Naked Bike ist von der Ausrichtung her näher an den Rennmaschinen dran als die Tuono. Das Kurven­ ABS ist übrigens 3­stufig einstellbar (in 1 wirkt ABS nur vorne, in 2 auf beiden Räder mit Abhebeerkennung, in 3 regelt es relativ früh), und kann sogar vollkommen ausgeschalten werden. Wie eingangs erwähnt gab es das alles schon in der Tuono 2017. Genauso wie die damals verbesserte Elektronik mit 45° geneigter Gyro­Sensorbox, die während der Fahrt verstellbare Wheelie­Kontrolle und Traktionskontrolle, Launch­Control, Pit­Lane­Limiter und Tempomat. Und dazu ein Quickshifter samt Blipper, der traumhaft funktioniert. Wenn man auf dem Werksthunfisch die Gänge durchreißt und forsch durch die Welt röhrt, muss man nicht auf den Spruch von Descartes („Cogito ergo sum“) zurückgreifen, um zu wissen, dass man lebt. Es ist einfach unfassbar, wie mächtig und beeindruckend diese Maschine ist.

Semiaktives Öhlins ­Fahrwerk 2019.

Aprilia rollt die Tuono RR 2019 unverändert an den Start, die Factory aber hat ein semiaktives Öhlinsfahrwerk bekommen. Wir kennen dieses System bereits von der Honda Fireblade SP. Aprilia hat allerdings nicht nur eine nicht semiaktive Position, sondern drei. Warum denn? Na, weil es doch viele Rennfahrer gibt, die den semiaktiven Reaktionen nicht vollkommen vertrauen und lieber ein rein mechanisch funktionierendes Fahrwerk haben. In den drei dafür vorgesehenen Speicherplätzen kann ich mir also drei nicht semiaktive Settings abspeichern (die Einstellung funktioniert elektronisch, also kein Schraubenzieher notwendig), die drei semiaktiven, vorprogrammierten Settings kann ich ganz einfach per Knopfdruck anwählen. Für mich persönlich ist die semiaktive Abteilung natürlich ein Traum. Ich wähle ­ je nachdem, wo und wie ich gerade fahre ­ soft, straff oder sehr straff, und habe zusätzlich noch die Gewissheit, dass sich die Dämpfer selbständig auf sich ändernde Fahrbahneigenschaften einstellen. Weltklasse! Echter Luxus. Dass man auch die vorprogrammierten, semiaktiven Settings noch mittels elektronisch gesteuerter Klicks verändern kann, mag manchen überfordern, ist aber ein deutliches Zeichen, wo Aprilia den Werksthunfisch positioniert: nämlich im obersten Sportsektor. Und da gehört er auch hin. Die Tuono V4 1100 Factory istein fantastisch kampfstarkes und rennorientiertes Naked Bike, das keine Gegner fürchtet.

Fazit: Aprilia Tuono V4 1100 Factory

Der Werksthunfisch war für Zonko schon bisher das beste rennorientierte Naked Bike und hat jetzt mit dem semiaktiven Öhlinsfahrwerk die Latte für die Konkurrenz noch etwas höher gelegt.

Vorteile
  • Bärenstarker V4
  • Spitzen-Elektronik
  • Perfekte Geometrie
  • Semiaktives Öhlins
Nachteile
  • Keine LED

Quelle: 1000ps.at

Technische Daten

Support & Hinweise

Hinweise & Supportanfragen
Webdienst und Technische Anfragen Datenschutz - Impressum.

info@ginzinger.at
ginzinger.at

Adresse

Ginzinger GMBH
Frankenburgerstr. 19
4910 Ried/Innkreis

info@ginzinger.at