fbpx





  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Motorräder - Zubehör - Bekleidung und Service

Plätze 3 und 4 für Suzuki ECSTAR Team

Starker Auftritt des Teams Suzuki Ecstar beim 14. Grand Prix der Motorrad Weltmeisterschaft in Aragon. Andrea Iannone fährt auf Platz 3, Alex ins landet auf dem vierten Rang.

mgp suzuki 02 mgp suzuki 03 mgp suzuki 04

Der technisch anspruchsvolle Kurs in Spanien spornte Alex Rins und Andrea Iannone am ganzen Wochenende und vor allem beim Rennen am Sonntag zu starken Leistungen an. Iannone hatte sich in der Qualifikation Startplatz 5 gesichert und erzielte beim Warm-up am Sonntag früh noch die Bestzeit.

Im Rennen legte der Italiener einen glänzenden Start hin und positionierte sich sofort in der Spitzengruppe. Dort fuhr er zunächst ein kluges Rennen um dann im letzten Renndrittel richtig anzugreifen. "In den ersten Runden musste ich die Reifen schonen", erklärte Iannone seine verhaltene Fahrweise zu Beginn des Rennens. "Es war klar, dass wir nicht das ganze Rennen über vollen Speed gehen können, ohne dabei die Reifen zu ruinieren. Deshalb habe ich sie für die entscheidende Schlussphase geschont und diese Taktik ist aufgegangen. Zum Ende hin habe ich voll angegriffen und wurde mit einem Platz auf dem Podium belohnt. Wir sind alle sehr glücklich, dass wir endlich wieder dort oben stehen durften."

Alex Rins fuhr ebenfalls ein sehr starkes Rennen und landete im Ziel nur 1,4 Sekunden hinter seinem Teamkollegen auf Rang 4. "Ich bin sehr glücklich und das Wochenende war ein voller Erfolg für das ganze Team", freute sich der Spanier. "Das Rennen war einfach wunderbar. Ich habe viel dabei gelernt, als ich in der Spitzengruppe gefahren bin und mit Marquez, Dovizioso und meinem Teamkollegen fighten konnte. Das Ergebnis ist eine große Motivation weiter zu pushen. Vor allem auch beim nächsten Rennen in Thailand, denn ich mag die Strecke dort sehr gerne."

mgp suzuki 01Ken Kawauchi, der Technische Manager des Teams, war ebenfalls begeistert: "Das war ein großartiges Rennen! Wir sind nicht ideal in die zweite Saisonhälfte gestartet, deshalb sind dieses Resultat und das Ergebnis aus Misano sehr wertvoll für uns. Beide Fahrer haben eine tolle Leistung gezeigt und ums Podium gekämpft. Ein großer Dank an alle im Team und unsere Techniker, die das Motorrad weiterentwickeln! Jetzt kommen noch einige Strecken, die uns gut liegen, also werden wir versuchen noch mehr gute Ergebnisse einzufahren."

Auch Teammanager Davide Brivio zeigte sich zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. "Das Rennen war großartig, denn wir konnten bis zum Schluss um den Sieg kämpfen", freute sich der Italiener. "Es ist fantastisch beide Fahrer so weit vorne zu sehen. Andrea war heute sehr stark und auch Alex ist sehr gut gefahren. Beide haben gut mit den Reifen gehaushaltet und unsere Taktik bei der Reifenwahl hat sich bestätigt. Vielen Dank an alle, die  für diesen Erfolg gearbeitet haben. Jetzt werden wir versuchen, die Saison mit einem Höhepunkt abzuschließen."

 

 

 

 

Tags: MotoGP, Ecstar

Kawasaki Z900RS Aktion ab 12.699.-
Roller Testtage in St. Pölten

Komm jetzt zu uns und teste die aktuellen Scooter-Modelle von Yamaha - SYM - Suzuki - und vielen anderen Angeboten.